Nicht das letzte Rennen der Saison, sondern der Kickoff für die Nächste fand für mich am Sonntag in Östringen statt.
Nachdem diese Saison etwas unglücklich verlief, legte ich nach meinem letzten Triathlon eine längere Saisonpause ein um wieder richtig Motivation zu sammeln für das kommende Jahr.
Dass nach der langen Pause die Form wohl doch nicht so schlecht ist, sollte sich in Östringen am Sonntag bei der Crossduathlon DM schnell zeigen.
Zu meinem Rennen: Beim ersten Lauf verlor ich zwar noch durch fehlendes Lauftraining etwas an Zeit und Plätze. Auf dem Rad konnte ich mich aber dann auf der sehr einfachen Strecke, die kaum Höhenmeter hatte, immer weiter nach vorne arbeiten.
Nach dem Radfahren wechselte ich mit einer 3er Gruppe um Jens Roth, Andreas Theobald und Jonas Hofmann und wir kämpften auf dem letzten 3,5km Lauf um die Plätze 3 bis 6. Jens konnte ich abhängen doch Jonas und Andreas musste ich ziehen lassen.
Als 5. kam ich jedoch glücklich und voll zufrieden ins Ziel. Dass so viel nach der langen Pause noch geht, gibt einen riesen Motivationsschub für die Vorbereitung im Winter und die kommende Saison.

Die Planung für 2017 ist auch schon im vollen Gange, im Großen und Ganzen wird es wahrscheinlich wieder eine gute Mischung aus Rhein-Neckar-Cup, Xterra und Ligawettkämpfen sein, doch erst einmal stehen jetzt die ersten Trainingskilometer auf dem Programm.

Fotos: Jörg Schüler/DTU